Pfarrball 2009

Venezianische Nacht


„Venezianische Nächte“ gab es in diesem Jahr am Pfarrball in St. Paul. Die Masken waren schön und kreativ, die besten davon wurden in einer Prämierung ausgezeichnet. Die Dekoration des Saales erinnerte ein wenig an den Karneval von Venedig. Und die Band „Funkapella“, die sich aus jungen Leuten zusammensetzt, spielte toll auf.

Wie immer wurde die hervorragende Qualität der Bewirtung gerühmt. Die hervorragenden Gerichte und Getränkezusammenstellungen haben zur guten Atmosphäre des Abends beigetragen. Es war wieder eine schöne Nacht für St. Paul und für alle, die mit uns diesen Ball gefeiert haben!

 

 
         

 

Wie am Canal Grande ...

... und an der Rialto-Brücke

Zwei echte Venezianierinnen

Saaldekoration

 
 

Würden Sie in die Gondel dieses Mannes einsteigen?
 
 Vornehme Masken
 

Wer steckt hier dahinter?
 

Ein elegantes Paar


Auch venezianische Mäuse gab's

Mehr und weniger venezianisch
Die junge Band „Funkapella“ sorgte für Schwung bis in den frühen Morgen Flotte Bedienung


Die Mafia hat sich eingeschlichen ...

... aber Inspektor Kottan ist auf der Hut!
Ein großes Dankeschön an das Küchenteam unter Leitung von Balthasar Steinwender (Bild links), an Pfarrgemeinderatsobmann und Hauptorganisator
des Pfarrballs, Hannes Huber, und das ganze Team!

Auf Wiedersehen beim Pfarrball 2010!

stpaul.at/AjZ
Auf Twitter teilenAuf Facebook teilenAuf Google+ teilen