Rom und Assisi 2007

 

Montag, 27. August bis Sonntag, 2. September 2007

Mit einer großen Gruppe, diesmal aus zwei Pfarren - nämlich St.Paul und Neumarkt am Wallersee - zusammengesetzt, haben wir versucht, einige Eindrücke von Rom mitzunehmen. Das Werden unserer Kultur ist eng mit dieser Stadt verbunden, und auch heute noch schafft diese Stadt die Verbindung von Antike und Gegenwart mit einer gewissen Selbstverständlichkeit.

Am Schluss hat uns Assisi geholfen, die Hektik der Stadt Rom mit ein wenig Besinnlichkeit und Ruhe auszugleichen.

 


     

St. Peter: Die von Maderna gestaltete weltberühmte Fassade.
 
Wohl eines der schönsten Kirchenfenster der Welt - vorne im Petersdom.
 
Wer weiß schon, dass die Kuppel des Petersdoms oben an der Spitze eine Leiter hat, in 141,5 m Höhe - aber nur für Schwindelfreie.
 
Santa Prassede:
Mosaiken aus dem 9. Jhd.
             
     

Romulus-Tempel auf dem römischen Forum: eine 1700 Jahre alte Bronzetür.
 
Kolosseum: 50 000 Zuschauer konnte dieses Amphitheater fassen.
 
Palatin: Eine Anlage des sportbegeisterten Kaisers Domitian.
 
Besucher bei der Mittagsjause
             
     

Pantheon:
Klassischer Stil im
wahren Sinn des Wortes.
 
Pantheon: Die einzige gut erhaltene Kuppel aus dem antiken Rom.
 
Pantheon: Licht- und Schattenspiel.
 
Ein Löwe auf einem Sarkophag in der Nekropole in Ostia.
             
     

Mose von Michelangelo, gedacht für ein Grabmal eines Papstes.
 
Mose von Michelangelo, von Reportern interviewt.
 
Santa Maria Maggiore: Fußboden in Cosmatentechnik.
 
Santa Maria Maggiore: Von den Vassaletti verzierte Säule.
             
         
   
Assisi, San Rufino: Christus und Maria im Tympanon des Mittelportals.
 
Assisi: Die Stadt des Troubadours Gottes, Franziskus.
   
             
     
stpaul.at/kkM
Auf Twitter teilenAuf Facebook teilenAuf Google+ teilen