Taufe

Mit der Taufe heißen wir ein Kind in der Pfarrgemeinde willkommen! Das Gespräch zwischen Gott und Mensch findet in dieser Feier einen Ausdruck. Dadurch sagen wir, dass wir uns auf die Gnade Gottes einlassen. Wie bei jedem Sakrament spielt auch die Dankbarkeit ein große Rolle. Wir danken Gott für das Geschenk des Lebens.

Die Taufe wird in St. Paul in der Regel am Sonntag nach dem Gottesdienst gefeiert, meistens in einer Feier mit zwei oder drei Familien. Der schönste Termin für die Taufe ist freilich die Osternacht.

Nach der Anmeldung wird ein Taufgespräch vereinbart, mit den Eltern und wenn es geht auch mit den PatInnen. Beim Taufgespräch werden auch die Personalien für das Taufbuch aufgenommen, man braucht dazu die Geburtsurkunde des Kindes, die Taufscheine der Eltern und die Heirats- und Trauungsurkunde der Eltern. Der Taufpate bzw. die Taufpatin muss römisch-katholisch sein.

Wir freuen uns besonders, wenn die Familie die Tauffeier mitgestaltet mit Liedern und Texten. Man kann auch selber die Lesung aus der Bibel für die Tauffeier aussuchen.

Ablauf der Tauffeier

Begrüßung (im Freien oder im hinteren Teil der Kirche)

Wortgottesdienst

Tauffeier

Abschluss

stpaul.at/dnC
Auf Twitter teilenAuf Facebook teilenAuf Google+ teilen